26. September 2018

Angebotsmanagement

Bei einer guten Auftragslage ist oftmals eine Vielzahl an offenen Angeboten im Umlauf, welche in regelmäßigen Zeitabständen nachbearbeitet werden müssen.

Auch dieser Prozess kann automatisiert werden und enthält ein großes Potenzial für Umsatzsteigerungen. Bei dieser Art von Automatisierung werden diverse Nachfassschritte programmiert, damit die Angebotslaufzeit klar definiert ist und im idealen Rahmen liegt.

Die Vorteile liegen wieder klar auf der Hand:

  • Kein „Untergehen“ von offenen Angeboten
  • Abschlussbereite potentielle Kunden warten nicht zu lange auf den nächsten Kontakt
  • Die Umwandlungsquote von Angeboten in Aufträge ist klar messbar und kann bis ins Detail optimiert werden
  • Das System läuft auf Wunsch komplett automatisiert und fehlerfrei

Einen weiteren großen Vorteil bietet die Möglichkeit des „Trackings“. Es ist möglich, automatisch benachrichtigt zu werden, wenn der Kunde das Angebot liest, wodurch der Vertrieb einen klaren Vorteil hat und den Kunden in einem äußerst günstigen Moment telefonisch erreichen kann.

Weiter zum dritten Praxisbeispiel!